PocketViewer Fanpage · OWBasic · OSL

OSL: Standardbibliothek für Programme

OSL ist die Abkürzung für die OWBasic Standard Library. Es handelt sich hier um eine Sammlung von Include-Dateien die für die Programmierung mit OWBasic sinnvoll sind.

Maintainer der OSL ist AUDACIA Software. Die OSL befindet sich derzeit in einer funktionsfähigen Betaphase. Dies bedeutet, dass die OSL derzeit - voraussichtlich - noch nicht in allen Aspekten unbedingt ausgereift ist, jedoch im Normalfall die grundsätzlichen Anforderungen erfüllt.

Die OSL nutzt die Möglichkeiten der bedingten Kompilierung. Dies bedeutet, dass Du als Entwickler bestimmen kannst, welche Teile einer solchen Include-Datei in Deinem aktuellen Projekt übersetzt werden sollen. Das Caching gewinnt in dieser Hinsicht Bedeutung, da durch diesen Mechanismus das übersetzte Programm nur die erforderlichen Programmbestandteile enthält und somit kompakter wird.

Die OSL bietet Dir im wesentlichen Funktionen und Prozeduren, die Hilfestellung für die graphische Benutzeroberfläche (GUI), Verwendung mehrerer Timer, laden von Icon-Archiven, Dialoge zur Auswahl einer Memo-Kategorie eines Memos und einen Dialog zur Auswahl eines QuickMemos anbieten.

Der grosse Vorteil liegt darin, dass eine Vereinheitlichung der Benutzeroberfläche der diversen OWBasic-Anwendungen geboten wird. Der Anwender kann sich somit im Normalfall darauf verlassen, dass ein Programm nach gewissen Regeln bedient werden kann, die er von Bedienung anderer Anwendungen erlernt hat. Weiterhin hat der Entwickler von OWBasic-Programmen eine gewisse Sicherheit, wenn es darum geht, auf ausgereifte Module zurückzugreifen.

Bei AUDACIA Software findest Du eine ausführliche Dokumentation zur OSL. Die Beispielanwendungen tragen sicherlich dazu bei, dass auch der engagierte Entwickler eigener OWBasic-Anwendungen schnell zu ersten Erfolgserlebnissen gelangt.