PocketViewer Fanpage · OWBasic · Funktionen

Funktionen

Funktionen sind im Prinzip Programmbefehle, die Du selber erstellt hast und die den Wert einer Berechnung zurückliefern. Eine Funktion führt eine Folge von Programmbefehlen aus, liefert aber - im Gegensatz zu einer Prozedur - einen Wert zurück.

Eine Funktion wird wie folgt deklariert:

Func name wert
[... Folge von Befehlen ...]
Return Wert

Es können hier auch mehrere Werte übergeben werden.

Die übergebenen Werte gelten nur lokal innerhalb der Funktion. Dies bedeutet, dass diese Werte nur innerhalb der Funktion weiterverarbeitet werden und nicht etwa gleichnamige Variablen im Hauptprogramm überschreiben.

Funktionen werden - genau wie Prozeduren - am Beginn des Programms deklariert. Das folgende kleine Beispiel soll das Prinzip illustrieren:

! Test
Func JH% Jahr%
 JH%=INT(Left$(String$(Jahr),2))
Return JH%

Print JH% (1997)
Print JH% (2006)

Das Programmfragment zeigt, dass die Funktion "JH", die aus der übergebenen (Jahreszahl) das Jahrhundert extrahiert ausgibt, wiederholt aufgerufen werden kann, ohne dass die jeweilige komplette Befehlsfolge erneut im Programm definiert werden muss.